Spiegel Online, 06.03.2019
WENN DER PATIENT STIRBT, ZAHLEN DIE KRANKENKASSEN WENIGER

Überlebt der Patient oder nicht? Von diesem Faktor hängt ab, ob der Pharmahersteller Novartis einen Teil der Kosten für ein neues Krebsmittel zurücküberweist. Die Therapie kostet rund 320.000 Euro.

MEHR LESEN

 

 

BR24, 08.03.2019
BIONORICA PROFITIERT VOM BOOM MIT CANNABIS-PRODUKTEN

Der aktuelle Boom von Cannabis-Therapien hat beim Neumarkter Pflanzenarzneimittel-Hersteller „Bionorica“ für ein kräftiges Wachstum in diesem Bereich gesorgt. Seit zwei Jahren erstatten auch Krankenkassen die Behandlung mit Cannabis-Arzneien.

MEHR LESEN

 

 

Wiener Zeitung, 08.03.2019
KRANKENKASSEN RÜSTEN GEGEN CHAOS FÜR VERSICHERTE NACH FUSION

Seit Freitag ist klar, an welchen Stellen die SPÖ mit juristischen Hebeln die Reform der Sozialversicherung kippen möchte. Vorrangig geht es darum, dass nun die Dienstgeber mit der Parität zu den Arbeitnehmern das Sagen in der bisher SPÖ-dominierten Krankenversicherung haben. Damit ist die nach außen hin herrschende Ruhe um den Umbau des Sozialversicherungsimperiums, voran um die Fusion der neun Gebietskrankenkassen, mit einem Schlag durchbrochen.

MEHR LESEN

 

 

Süddeutsche Zeitung, 06.03.2019
ABKÖMMLING DER DROGE KETAMIN IN DEN USA ALS MEDIKAMENT ZUGELASSEN

Das neue Mittel hatte im Februar eine Empfehlung für die Zulassung bekommen. Es ist das erste neuartige Medikament gegen Depressionen seit Jahrzehnten. Esketamin könnte Off-Label-Therapien mit dem Betäubungsmittel Ketamin ablösen. Verabreicht wird es als Nasenspray. Behandlungen finden wegen der Missbrauchsgefahr unter ärztlicher Aufsicht statt.

MEHR LESEN

 

 

Spiegel Online, 06.03.2019
EINE ÜBERDOSIS GIER

Das US-Unternehmen Purdue Pharma hat an Amerikas Drogenepidemie Milliarden verdient. Nun will der Hersteller angeblich Insolvenz anmelden – und könnte sich so vor Hunderten Gerichtsverfahren drücken. Am Ende des heutigen Tages werden in Amerika 130 Menschen an einer Überdosis Opioide gestorben sein. So wie gestern und auch morgen. Diesen statistischen Durchschnitt haben die US-Gesundheitsbehörden auf Basis der Zahlen von 2017 errechnet. Jährlich löscht die Drogenepidemie damit die Bevölkerung einer mittelgroßen Stadt aus.

MEHR LESEN

 

 

Wiener Zeitung, 07.03.2019
DIE FÄLSCHUNGSSICHERHEIT-RICHTLINIE – EIN ETIKETTENSCHWINDEL? 

Die Richtlinie, die das Eindringen gefälschter Arzneimittel in die Lieferkette verhindern soll, verschiebt den Fokus vom tatsächlichen Problem.Am 9. Februar dieses Jahres ist die Fälschungssicherheit-Richtlinie der Europäischen Union aus dem Jahr 2011 national umgesetzt worden. Sie soll für mehr Sicherheit beim Erwerb von Medikamenten sorgen. Konkret geht es um die Verhinderung des Eindringens gefälschter Arzneimittel in die legale Lieferkette.

MEHR LESEN

 

 

FAZ, 06.32.2019
WIR BRAUCHEN AUSDAUER

Die Meldung über die mutmaßliche Heilung eines zweiten Aids-Patienten lässt hoffen. Der Schutz vor dem Virus ist prinzipiell möglich. Aber ist das auch der Durchbruch, den sich alle davon erhoffen?

MEHR LESEN

 

 

Die Presse, 12.02.2019
VOR EINFÜHRUNG DES DIGITALEN REZEPTS

Das Rezept wird digitalisiert: Startend in zwei Pilotregionen in Kärnten im April 2020 sollen Medikamenten-Verschreibungen schrittweise bis Mai 2022 österreichweit digitalisiert werden. Hauptverband, Ärztekammer und Apothekerkammer erwarten sich vom E-Rezept mehr Medikamenten-Sicherheit, eine leichtere Verwaltung – und den Abbau eines Papierbergs von derzeit Kilimandscharo- auf Großglockner-Höhe.

MEHR LESEN

 

 

Pharmaceutical Tribune, 05.03.2019
WEBBASIERTES VERKAUFSOPTIMIERUNGSTOOL FÜR APOTHEKER

IQVIA bietet Partnerapotheken ein Online-Tool, das dazu beitragen soll, den Ein- und Verkauf zu verbessern und den Umsatz zu steigern. Apotheken können dabei ihre eigenen Umsatzzahlen mit denen anderer Apotheken vergleichen und daraus Schlüsse ziehen.

MEHR LESEN

 

 

Handelsblatt, 03.03.2019
GOOGLE, APPLE UND AMAZON WERDEN ZUR GEFAHR FÜR DEUTSCHE KRANKENVERSICHERER

Tech-Konzerne aus dem Silicon Valley preschen mit digitalen Angeboten auf den Gesundheitsmarkt. Die Krankenkassen geraten unter Druck. Im Silicon Valley arbeiten Wissenschaftler, Ärzte und IT-Ingenieure daran, die Medizin durch Algorithmen und Künstliche Intelligenz umzuwälzen. Verily heißt der Gesundheitsableger von Googles Mutterkonzern Alphabet.

MEHR LESEN

 

 

Tiroler Tageszeitung, 28.02.2019
NÄCHSTER CHEFWECHSEL BEI TIROLS NOVARTIS-STANDORTEN

Mit 1. März kommt es bei den beiden Tiroler Standorten des Schweizer Pharmariesen Novartis (hat weltweit 130.000 Beschäftigte) zum dritten Chefwechsel binnen vier Jahren: Im Jahr 2015 hatt­e der Holländer Ard van der Meij die Leitung von seinem Landsmann Ernst Meijnders übernommen, im Mai letzten Jahres wurde der Deutsche Daniel Palmacci (er kam 2013 zu Novartis) neuer Chef. Palmacc­i verlässt nun die österreichische Novartis-Grupp­e – wohin genau, wurde noch nicht bekannt gegeben.

MEHR LESEN

 

 

Ärzteblatt, 27.02.2019
KRANKENKASSE FORDERT GERECHTERE ERSTATTUNGSPREISE FÜR TEURE INNOVATIONEN

Für Erstattungspreise, die sich am Therapieerfolg orientieren, hat sich heute in Berlin die Techniker Krankenkasse (TK) ausgesprochen. Dabei geht es insbesondere um innovative Gentherapien, die mit Kosten von bis zu einer Million Euro pro Patient zu Buche schlagen könnten.

MEHR LESEN

 

 

Hausarzt, 2/2019
APOTHEKENMARKT: DIE VERGANGENEN 12 MONATE IM ÜBERBLICK

Gesamter Retail-Markt sorgte für 5,4 Mrd. Euro Umsatz – OTC-Markt legte mit +2,8% wertmäßig nur geringfügig zu – Rx-Markt wuchs ebenfalls gedämpft um +1,8% – Homöopathie-Markt stieg um 1,4% – Markt für Hausapotheken verzeichnete ein Plus von 4,7%.

MEHR LESEN

 

 

Pharmatime, 14.02.2019
DER CANNABIS-CANNABINOID-PALLAWATSCH

Die Vermischung von wissenschaftlich nur moderat bis schlecht belegter Cannabinoid-Medizin, CBD-Marktschreierei und Drogenpolitik führen zu Verwirrung und behindern einen rationalen Umgang mit diesem Thema.

MEHR LESEN