Sonnenpflege ab dem ersten Sonnenbad – OTC Trends in Österreich

 

Interpretation der OTC-Trends in Österreich sowie Rückblick und Ausblick für Ihre strategische Sortimentsentscheidung in der Apotheke

Die ersten Sonnenbäder des Jahres streicheln die Haut und sorgen für gute Laune. Wichtig ist aber von der ersten Minute an die optimale Sonnenpflege, um die Benefits statt der Schattenseiten zu nutzen. Wie das am besten geht, weiß der Apotheker.

Der österreichische Markt für Sonnenprodukte umfasste in den letzten 12 Monaten 15,6 Mio. Euro an Wert und stieg damit um 1,8 % gegenüber dem Vorjahr. Daylong führte das Ranking klar mit 18 % Marktanteil (MA) vor Eucerin® Sun (10,5 % MA) und einer Produktlinie von Anthelios (8,5 % MA), das mit zwei weiteren Linien in den Top 10 vertreten ist, an.

 

Rückblick und Ausblick

Das Ranking der Top 5 Handelsformen im vergangenen Jahr und im vergangenen Monat als Orientierungshilfe:

 

Im Mai 2018 gab es im Ranking keine Überraschungen. Daflon® mit fast 1,5 Mio. Euro Umsatz und Voltadol® Schmerzgel Forte (150 g) mit 1,3 Mio. Euro blieben unverändert auf Rang 1 und 2. Voltadol® in der kleineren Packung rückte mit 0,5 Mio. Euro Umsatz auf Rang 3 vor. Neu im Ranking sind Bepanthen® auf Rang 4 und Loceryl® auf Rang 5.

 

 

Unter den Top 5 Handelsformen im vergangenen Monat blieben Daflon® mit 1,4 Mio. Euro Umsatz und Voltadol® (150 g) mit 1,3 Mio. Euro ebenfalls unverändert auf den ersten Rängen. Voltadol® (100 g) rückte mit 0,5 Mio. Euro Umsatz auf Rang 3 vor. Dahinter reihten sich Bepanthen® und Chlorhexamed® neu ein.

 

Quellen: IQVIA Pharma Trend, Apotheken-Sell-out-Daten, bewertet zum AVP
Grafik 1: Top 10 Sonnenpflegeprodukte nach Wert, MAT März 2019
Grafik 2: Top 5 OTC-Handelsformen nach Wert, Monat Mai 2018
Grafik 3: Top 5 OTC-Handelsformen nach Wert, Monat März 2019

 

> Text als PDF zum Download