IQVIA & pharmatime Zukunftsgespräche – Ein Diskussionsformat mit brisanten Themen

v.l.n.r. Dr. Martin Spatz, MBA | Mag.pharm. Hans Jakesz | Mag. Christoph Jakesz

 

IQVIA und pharmatime haben ein neues Diskussionsformat entwickelt, die „Zukunftsgespräche“. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist die Erörterung pharmapolitischer Frage­stellungen in einem kleinen und exklusiven Kreis unter Mitwirkung ausgewiesener Experten und Entscheidungsträger.

IQVIA und pharmatime werden ab Herbst dieses Jahres eine exklusive Plattform zur Diskussion brisanter Themen der heimischen Pharmapolitik bieten. 

Als neutrale Gastgeber werden IQVIA und pharmatime heimische Pharma-Manager und Apotheker einladen, die in einem kleinen Kreis ihre Expertise einbringen und so zu einer besseren Entscheidungsfindung beitragen können. 

 

IQVIA-Geschäftsführer Dr. Martin Spatz:

„Ich freue mich darauf, die Meinungen unserer interessanten Gäste zu kontroversiellen Themen zu hören und bin überzeugt, dass ein Format, das fruchtbare Diskussionen zulässt, viel Anklang finden wird.“

Dem pflichtet auch der pharmatime-Mit­herausgeber Mag. Christoph Jakesz bei:

pharmatime steht dafür, brisante Themen und Zukunftsfragen professionell und unabhängig zu behandeln und unsere Leserinnen und Leser dazu anzuregen, sich ihre eigene Meinung zu bilden. Die Zukunftsgespräche bieten für uns hierfür ein ansprechendes Setting. Ich freue mich mit IQVIA einen großartigen Partner dafür gefunden zu haben.“

 

Das erste Zukunftsgespräch wird sich dem Thema „Änderung des Honorierungssystems der Apotheke: Spanne oder Honorar? Was hat Zukunft?“ widmen – einem Thema, das gerade für die gesamte Verteilerkette von enormer Brisanz sein könnte. Als Diskussionspartner werden Mag.pharm. Jürgen Rehak, Präsident des Österreichischen Apothekerverbands und dessen Vizepräsidenten Mag.pharm. Thomas Veitschegger und Mag.pharm. Christian Wurstbauer erwartet. Mag.pharm. Dr. Andreas Windischbauer, Vorstandsvorsitzender der Herba Chemosan Apotheker-AG, wird diese Runde ergänzen. Die Moderation übernimmt pharmatime-Chefredakteur Mag.pharm. Hans Jakesz. Diskutiert werden Alternativen zur bestehenden Honorierung und die Auswirkungen auf Apothekerschaft, Großhandel und pharmazeutische Hersteller.

In unregelmäßigen zeitlichen Abständen sollen die Zukunftsgespräche auf breiter Basis Gelegenheit für produktive Gesprächsrunden bieten – in Form von Lounge- oder Roundtable-Gesprächen oder auch in gemütlichen Heurigen-Runden. Das Format der Zukunftsgespräche ist variabel und offen für Vorschläge, die jederzeit an die Veranstalter herangetragen werden können.

Natürlich werden sowohl IQVIA als auch pharmatime im Detail über die Veranstaltungen berichten.