Neue Zürcher Zeitung, 13.04.2019
ES BRAUCHT EIN UMDENKEN BEI DEN MEDIKAMENTENAUSGABEN

Hochwirksame neue Krebstherapien sind teilweise extrem teuer. Doch auch sie lassen sich finanzieren, sofern alle Beteiligten am selben Strick ziehen und sich an den Abbau der vielen Ineffizienzen im System der Arzneimittelabgabe machen.

MEHR LESEN

 

 

Handelsblatt, 12.04.2019
MERCK ÜBERNIMMT HALBLEITERZULIEFERER VERSUM FÜR 6,5 MILLIARDEN DOLLAR

Das Werben um den Spezialchemiehersteller hat ein erfolgreiches Ende: Der Chemie- und Pharmakonzern Merck übernimmt den US-Konzern für einen Milliardenbetrag.

MEHR LESEN

 

 

Wiener Zeitung, 12.04.2019
DUBIOSE PREISMACHT

Es ist eines der wenigen Themen, in denen die US-Demokraten und Donald Trump einer Meinung sind: Die Preise für Medikamente, so der US-Präsident und die Opposition, sind viel zu hoch – teilweise unverschämt. In der Vergangenheit hat Trump immer wieder darauf hingewiesen, dass er Preissenkungen erwarte, dass sich die US-Pharmariesen auf Kosten der Steuerzahler eine goldene Nase verdienen würden.

MEHR LESEN

 

 

Kurier, 10.04.2019
STARKER MANN IN DER SOZIALVERSICHERUNG

Matthias Krenn. Der blaue Kärntner Hotelier wird Chef in der Österreichischen Gesundheitskasse und im neuen Dachverband. Er ist in der heimischen Polit-Landschaft kein gänzlich Unbekannter. Im Zusammenhang mit der Sozialversicherungsreform dürfte Matthias Krenn (59) aber selbst einer interessierten Öffentlichkeit noch kein gängiger Name sein. Das dürfte sich rasch ändern.

MEHR LESEN

 

 

Medical Tribune, 10.04.2019
REICHE AUSBEUTE: 41 NEUE WIRKSTOFFE

Erstmals präsentierten Behörde und forschende Industrie gemeinsam die Erfolge in der Arznei-Entwicklung. 41 neue Wirkstoffe wurden im Vorjahr in Österreich zugelassen, informieren AGES und FOPI, elf davon sind Onkologika.

MEHR LESEN

 

 

Spiegel Online, 08.04.2019
PHARMAKONZERNE WARNEN VOR GÄNGIGEN ANTIBIOTIKA

Sehnenrisse, Schlaflosigkeit, Depressionen: Fluorchinolon-Antibiotika können heftige Nebenwirkungen auslösen. Ärzte dürfen sie deshalb nur noch in Ausnahmefällen verschreiben.

MEHR LESEN

 

 

Presse, 04.04.2019
MEDIKAMENTE: WO VIEL GELD VERSCHENKT WIRD

Mit einem höheren Generika-Anteil könnte im Gesundheitssystem viel Geld gespart werden, zeigt eine Erhebung. Im Bundesländervergleich steht Oberösterreich bei Generika an der Spitze. Aufholbedarf besteht in Wien.

MEHR LESEN

 

 

Handelsblatt, 06.04.2019
WARUM DER KAMPF GEGEN ALZHEIMER SO SCHWIERIG IST

Die Forschung in dem Bereich wird für die Pharmabranche zum Milliardengrab. Nach dem jüngsten Flop bei Biogen sind neue Ideen und Strategien gefragt.

MEHR LESEN

 

Neue Zürcher Zeitung, 02.04.2019
PHARMAFABRIK ZU VERKAUFEN – DOCH KEINER GREIFT ZU

In der Herstellung chemischer Medikamente gibt es große Überkapazitäten. Die beiden Pharmakonzerne Novartis und Roche dünnen ihr Produktionsnetz aus. Dennoch dürfte das Fabriksterben branchenweit erst am Anfang stehen.

MEHR LESEN

 

 

Kurier, 28.03.2019
BREXIT: SPAHN WARNT VOR FOLGEN FÜR MEDIZINISCHE VERSORGUNG

Er befürchte, dass auch in Deutschland die Versorgung der Patienten mit Blutprodukten gefährdet sein kann. Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) befürchtet nach einem Medienbericht im Fall eines ungeordneten Brexits Versorgungsprobleme bei wichtigen Medizinprodukten.

MEHR LESEN

 

 

Falter, 27.03.2019
DURCHDATIERTE PATIENTEN

Was kann die Personalisierte Medizin und nach welchen Regeln entwickelt sie sich? Wie viele bedeutende Entwicklungen kommt auch die Personalisierte Medizin eher behutsam und schrittweise denn mit einem lauten Knall daher. Es fehlt nicht an Rückschlägen, aber sie werden doch von einem Ziel überragt, das immer mehr in Reichweite zu rücken scheint.

MEHR LESEN

 

 

Oberösterreichische Nachrichten, 23.03.2019
VON DER NISCHE ZUM MILLIARDENMARKT: DAS GESCHÄFT MIT PULVERN UND KAPSELN

Zwei von drei Österreichern nehmen Nahrungsergänzungsmittel, um Gewicht zu verlieren oder die Leistung zu steigern. Ihre Wirkung ist umstritten, der Markt wächst rasant.

MEHR LESEN

 

 

Abendzeitung München, 22.03.2019
VERSANDAPOTHEKEN WEITERHIN ERLAUBT

Berlin – Die Bundesregierung beerdigt ihr Vorhaben, den Handel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten im Internet zu verbieten. Wer online bestellt, soll aber keinen finanziellen Vorteil mehr haben. Bonuszahlungen sollen verboten werden. Das geht aus einem Papier des Gesundheitsministeriums hervor, das der AZ vorliegt.

MEHR LESEN

 

 

Kurier, 19.03.2019
APOTHEKEN HABEN BALD LÄNGER OFFEN 

Kammerpräsidentin Mursch-Edlmayr rechnet mit flexibleren Öffnungszeiten ab 2020. An den Nachtdiensten hält sie weiter fest.

MEHR LESEN

 

 

Pharmatime, 3/2019
„MAN MUSS DEN MENSCHEN DIE ANGST VOR DEM IMPFEN NEHMEN“

Soll Österreich – etwa analog zu Italien oder Frankreich – eine Impfpflicht einführen? Diese Frage stellte pharmatime vier Experten. Die Antworten fielen ähnlich aus – ein Überblick.

MEHR LESEN