And the winners are …

 

Die erfolgreichsten Neueinführungen 2018 in Österreich

Rechtzeitig zu Jahresende haben wir uns auf Basis unserer Sell-out-Zahlen angesehen, welche Handelsformen, die heuer erstmalig ins Warenverzeichnis geschaltet wurden, besonders reüssiert haben.

 

 

In Stückzahlen dominieren erwartungsgemäß Nachfolgeprodukte, aber auch einige Überraschungen:  Die in Wien ansässige Gynial GmbH konnte mit Moniq Gynial erfolgreich eine östrogenfreie Pille platzieren und führt die Wertung an. Auf den Engpass bei Grippeimpfstoffen hat die Firma Mylan mit ihrem Impfstoff Influvac® Tetra, mit dem seit 2018 auch Kinder ab drei Jahren geimpft werden können, besonders gut reagiert. Hier ist anzumerken, dass nur der über Apotheken vertriebene Anteil reflektiert ist.

Den Rosuvastatin Patentablauf konnten die steirischen Firmen Genericon Pharma GmbH, G.L. Pharma GmbH und +pharma arzneimittel gmbh sowie die in Tirol ansässigen Firmen Gebro Pharma GmbH und Sandoz GmbH gut für sich nutzen. Mit Metagelan® (Wirkstoff: Metamizol) ist G.L. Pharma GmbH gleich ein weiteres Mal unter den Top 5 Einführungen im Jahr 2018 vertreten! Für den Vertrieb von Enoxaparin Becat® verantwortlich ist das Wiener Unternehmen Astro-Pharma GmbH, womit immerhin acht der zehn erfolgreichsten Neueinführungen nach Stückzahlen im Jahr 2018 aus österreichischer Hand kommen. 

 

* verschreibungspflichtige Arzneimittel
** Quelle: IQVIA™ PharmaTrend, hochgerechnete Verkäufe (Sell-out-Daten) der öffentlichen, österreichischen Apotheken, neue Handelsformen, erstmalige Schaltung im Warenverzeichnis 2018, Ranking nach Menge in Packungen

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

 

Auch in der Betrachtung nach Wert sind Influvac® Tetra (4. Platz), Moniq Gynial (7. Platz), Enoxaparin Becat® (8. Platz) und Metagelan® (9. Platz) vertreten. 

Im Bereich der Spezialtherapeutika konnte Astra Zeneca mit Lynparza® eine starke Neueinführung landen. Das Präparat wird zur Behandlung einer bestimmten Art von Eierstockkrebs, die als „BRCA-mutierter Eierstockkrebs“ bezeichnet wird, angewandt. Mit Zejula®, indiziert auf Ovarialkarzinom, konnte Tesaro Bio ebenfalls im Onkologiebereich eine wesentliche Neueinführung platzieren.

Sanofi-Aventis hat mit Dupixent® ein Präparat für mittelschwere bis schwere atopische Dermatitis eingeführt und wiederum Astra Zeneca mit Fasenra® ein Präparat zur Behandlung von schwerem eosinophilem Asthma.

Eusa Pharma hat mit Fotivda® eine Erstlinientherapie für Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom eingeführt und MSD mit Prevymis® ein Arzneimittel für Erwachsene, das nach einer Knochenmarktransplantation eine Cytomegalievirus-Erkrankung verhindert. Bei all diesen Therapien handelt es sich um Biologika. 

 

* verschreibungspflichtige Arzneimittel
** Quelle: IQVIA™ PharmaTrend, hochgerechnete Verkäufe (Sell-out-Daten) der öffentlichen, österreichischen Apotheken (bewertet zum Fabrikabgabepreis, FAP), neue Handelsformen, erstmalige Schaltung im Warenverzeichnis 2018, Ranking nach Umsatz in Euro FAP, alle Darreichungsformen

 

> Text als PDF zum Download